Verpackungsfreie Fleischerei

Auf dem Weg zu einer neutralen CO2 Bilanz hat unser Mitglied die DieFeinschmecker GmbH den Standort in Hamburg Schnelsen komplett umgebaut. Am Freitag, den 25. Januar 2019 wurde das Fleischerfachgeschäft neu eröffnet. Neben einer modernen Inneneinrichtung in Holz- und Stein-Optik, wurde die Beleuchtung auf LED umgestellt und die Kühlung durch eine klimaneutrale Alternative ersetzt. Das Highlight zur Neueröffnung: In Zukunft ist in der Filiale ein verpackungsloser Einkauf dank eines neuen Pfandsystems möglich. 

 „Es war Zeit für ein paar Schönheitsreparaturen und Modernisierungen“, erzählt Jasmin Möding, die das Geschäft von ihrem Vater Michael Durst, Obermeister der Fleischerinnung Hamburg, übernommen hat. Besonders freut sich die 38-Jährige über die Einführung eines Pfandsystems mit hochwertigen Lock & Lock Dosen. Die Frischhaltedosen aus Kunststoff gibt es in drei Michael Durst, Jasmin Möding, Ilona Durst.verschiedenen Größen. „Eigentlich haben wir mit den Boxen nur auf die Nachfrage unserer Kunden reagiert“, erklärt Möding. Mit dem neuen Pfandsystem sei nun ein hygienisch einwandfreier Ablauf gesichert. Vom Fleischsalat, über Aufschnitt bis zum Gulasch: Fast alles kann in den wiederverwendbaren Dosen gekauft werden. „In einer Fleischerei wird man zwar nie gänzlich auf Verpackungen verzichten können. Aber wo die Hygienebestimmungen es zulassen, kann man durchaus Einsparungen vornehmen. Mit dem neuen Pfandsystem können wir zukünftig auf viele Plastiktüten, Papier und Einwegbehältnisse verzichten“, so Möding. Genau diese Einstellung gehört zum Konzept der Hamburger Traditionsfleischerei. Bereits Anfang 2018 hat das Unternehmen Teile der hauseigenen Manufaktur klimaneutral gestellt.

Der Fleischerverband Nord gratuliert zur Neueröffnung und wünscht weiterhin gute Geschäfte.

Mehr über DieFeinschmecker GmbH erfahren Sie hier.