176. Meisterkurs verabschiedet

Geschafft – am 8. Juni haben 19 frischgebackene Fleischermeister und -meisterinnen des 176. Meisterkurs der Ersten Norddeutschen Fleischerfachschule ihre Urkunden erhalten. Eigentlich sollte der Kurs bereits Anfang April beendet sein, doch dann kam Corona. 

"Das war ein hartes Stück Arbeit", fasst Thilo Maaßen, der seit Anfang des Jahres gemeinsam mit seiner Kollegin Anke Jacobsen für die Koordination der Meisterkurse verantwortlich ist, die vergangenen Wochen zusammen. Nach einer Zwangspause Mitte März und etlichen Besprechungen, wie es weiter gehen könnte, starteten die letzten Unterrichtstage und Prüfungen Anfang Mai unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzepts: u. a. wurde der Kurs in zwei Gruppen eingeteilt, um die vorgeschriebenen Abstände zu gewährleisten und somit das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten.

Auch am Abschlusstag war Abstand das Gebot der Stunde. Genauso, wie zuvor schon die schriftlichen Prüfungen fand die Feierstunde in der Turnhalle der BS 03 statt. Geladen waren ausschließlich die Prüflinge, die Prüfungskommission sowie die Kurs- und Schulleitung – ebenfalls eine Entscheidung, die der aktuellen Situation geschuldet ist. 

In den kommenden Wochen wird nun an einem Konzept gearbeitet werden, wie der 177. Meisterkurs von 21. August bis 23. November 2020 durchgeführt werden kann. Bis dato haben sich bereits 15 Teilnehmer angemeldet, was zeigt, wie wichtig die Meisterausbildung auch in Zeiten von Corona für unser Handwerk ist. 

Fleischer Nord gratuliert allen Absolventen des 176. Meisterkurses!