Corona-Fälle in Schlacht- und Zerlegebetrieben

Im Hinblick auf die Ereignisse rund um die vermehrten Corona-Infektionen bei Mitarbeitern mehrerer industrieller Schlacht- und Zerlegebetriebe kommt es auch bei den Organisationen des Fleischerhandwerks zu Anfragen von Medien oder Verbrauchern. Auf eine eigene Stellungnahme oder Presseerklärung zu den Vorfällen hat der DFV bewusst verzichtet, um nicht unnötigerweise einen Zusammenhang zwischen diesen Vorkommnissen und dem Fleischerhandwerk herzustellen. Auf Anfrage empfiehlt der DFV diese Sprachregelung.