Mehrwertsteuerabsenkung – praktische Umsetzung

Im vergangenen Rundbrief 6/2020 haben wir Sie bereits über die anstehende, befristete Mehrwertsteuersenkung von 19 % auf 16 % bzw. 7 % auf 5 % informiert. Diese Änderung gilt vom 1. Juli bis 31. Dezember 2020. Mittlerweile steht darüber hinaus fest, dass zwischen dem 1. Juli 2020 und vor dem 30. Juni 2021 für Speisen in der Gastronomie der verminderte Umsatzsteuersatz zum Tragen kommt.

Das bedeutet: Alle gastronomischen Leistungen (mit Ausnahme der Getränke) können bis zum 31. Dezember 2020 mit  5 % statt 19 % berechnet werden, danach gilt lediglich der allgemein verringerte Steuersatz von 7 %.

Der DFV hat in internen Rundschreiben sowohl praktische Möglichkeiten zur Umsetzung der geplanten Absenkung als auch deren Systematik zusammengefasst. 

Ein entsprechendes Schreiben des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie liegt uns ebenfalls vor.