"Mein Land"-Tour macht Stopp im Harz

Im Juli besuchte die niedersächsische Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast den Mitgliedsbetrieb Koithahn's Harzer Landwurst Spezialitäten in Hattorf am Harz. Im Rahmen ihrer „ML-Tour“ besichtigte Frau Otte-Kinast den Heuschweinhof des Betriebs und ließ sich von den Geschäftsführern Karl-Heinz Koithahn, Benjamin Karl-Heinz Koithahn und Tim Felix Koithahn durch die Produktion führen. Präsentiert wurde der Ministerin dabei ein stimmiges Gesamtbild: Bei Fleischerei Koithahn ist der Werdegang von der Aufzucht der Schweine, über den Transport, die Zerlegung, die Produktion bis zum Vertrieb regional strukturiert. „Wir sind stolz, dass wir Teil der ML-Tour waren und der Ministerin einen Einblick in unser Konzept auf regionaler Basis geben konnten“, erklärt Karl-Heinz Koithahn.

Im Anschluss wurde gemeinsam mit dem Landvolk Göttingen das neue Projekt „Modellregion nachhaltige Nutztierhaltung Südniedersachsen“ ins Leben gerufen. Dafür überreichte Ministerin Otte-Kinast einen Bewilligungsbescheid für das Projekt an Hubert Kellner, den Vorsitzenden des Landvolks Göttingen. „Wie wichtig die Herstellung von regionalen Lebensmitteln ist, wissen wir nicht erst seit Corona. Wir möchten die Marktchance von Produkten aus nachhaltiger Tierhaltung erhöhen und gleichzeitig regionale Netzwerke bilden“, erklärte die Ministerin.