Die Fleischerinnung Hamburg

Gegründet wurde die Fleischerinnung Hamburg im Jahr 1885.  Schon damals haben die Gründer ähnliche Ziele verfolgt, wie das organisierte Fleischerhandwerk heute. Gemeinsam wollte man für den Berufsstand und die Bevölkerung die Qualität der Ausbildung sowie der hergestellten Lebensmittel sichern. Eine starke Innungs-Gemeinschaft garantiert nicht nur die Zukunft jedes einzelnen Betriebs. Sie fördert auch den Bestand des Fleischerhandwerks an sich.

Das Symbol unserer Gemeinschaft ist die f-Marke. Überall dort, wo der Verbraucher dieses Zeichen sieht, weiß er, dass verantwortungs-volle Fleischermeister am Werk sind. Sie leisten täglich ihren Beitrag zur Versorgung der Menschen in unserer Stadt. Sie beliefern Kindergärten und Schulen, sorgen für das Catering auf Veranstaltungen und Festen und sie bieten eine breite Auswahl an Spezialitäten in über 60 Betrieben und Filialen in der Stadt.

Vorstand

Obermeister

Michael Durst

Stellv. Obermeister

Dirk Hübenbecker

Lehrlingswart

Christian Korb

Kassenwart

Andreas Korb

Erste Norddeutsche Fleischerfachschule

Bereits seit 1962 bildet die Erste Norddeutsche Fleischerfachschule die Fleischermeister von morgen aus. Den Unterricht übernehmen Fleischermeister und Fachreferenten für die jeweiligen Themenbereiche. Pro Lehrgang werden maximal 24 Teilnehmer angenommen, um einen erfolgreichen Unterricht zu gewährleisten. Der Lehrgang schließt mit einer Prüfung vor der Hamburger Handwerks-kammer ab und garantiert die staatliche Anerkennung des Meistertitels. In den Jahren 2014/15 ist die Schule nach den Vorgaben des langjährigen fachlichen Leiters, Studien-direktor und Fleischermeister Norbert Latz, aufwendig umgebaut und technisch auf den neuesten Stand gebracht worden. Seit Ihrem Bestehen hat die Schule über 3.500 Fleischer und Fleischerinnen zu Meistern ausgebildet.

 

 

SFE GmbH

Servicegesellschaft zur Förderung der Ernährungswirtschaft mbH

Als Tochtergeselleschaft der Fleischerinnung bietet die SFE  Service für die Innung selbst, ihre Mitgliedsunternehmen sowie für Fleischerfachgeschäfte aus anderen Innungen. Der Arbeitsschwerpunkt der SFE liegt auf den Bereichen Schulungen, Verkaufsförderung sowie Werbung und Public Relations. 

Mehr Infos finden Sie hier: www.sfe-nord.de

J.H. Schumacher Jubiläums-Stiftung

Die seit 1919 existierende Stiftung der Fleischerinnung Hamburg engagiert sich im Bereich der ernährungswissenschaftlichen Aufklärung junger Menschen und bei der Nachwuchsförderung im Fleischerhandwerk. Das Projekt „Mein Haushaltsführerschein“ wird von ihr genauso unterstützt wie Fort-bildungsangebote für Gesellen und Berufsanfänger, beispielsweise im Bereich Hygiene oder Arbeitsschutz.

In Einzelfällen kann die Stiftung Mitgliedern, die in finanzieller Not sind, Hilfe anbieten. Gleichzeitig bietet sie Menschen, die im Fleischerhandwerk tätig waren, die Möglich-keit, in den günstigen stiftungseigenen Wohnungen ihren Ruhestand zu verbringen.

2019 besteht die Stiftung bereit seit 100 Jahren.

Haselauer Landschwein

Die Hamburger Innungsfleischer stehen für Transparenz, Qualität, Handwerkskunst und Regionalität. Die Fleischer haben den Anspruch, den Kunden im Fachgeschäft beste Qualität aus der Region zu bieten. Darüber hinaus sollen die Tiere artgerecht gehalten werden, regionales Futter bekommen und möglichst wenig Stress durch Transport oder Schlachtung erfahren.

So entstand die Kooperation mit Bauer Jagemann, der das Haselauer Landschwein in artgerechter Tierhaltung aufzieht. Die Fleischer garantieren dem Bauern eine bestimmte Abnahme und dieser kann zuverlässig planen und wirtschaften.

Mehr Infos über das Projekt, den Hof der Jagemanns und die Haltung und Fütterung der Schweine finden Sie im Flyer.

Die Fleischer

Zurzeit werden insgesamt sieben Innungsmitglieder mit dem Haselauer Landschwein beliefert.

Diefeinschmecker GmbH

Fleischerei Otto Meinert

Fleischerei & Partyservice Rolf Hübenbecker

Fleischerei Rose

Fleischerei Günther

Fleischer-Fachgeschäft Göpp

Fleischerei Karsten Raff

Sie haben Interesse am Haselauer Landschwein...?

Dann melden Sie sich bei:

Otto Meinert
Fleischermeister
Tel +49 (0)40 - 86 09 21
Fax +49 (0)40 - 86 64 66 53
Mobil +49 (0)170 - 277 88 97